Kategorien
Aktuelles Events

Jahresabschluß-Yoga

Altes Loslassen, leichter ins neue Jahr starten

Mit einigen Höhen und Tiefen neigte sich 2019 dem Ende. Viele Eindrücke, Erfahrung und Menschen durften uns auf diesem Weg begleiten.

So kam der Vergleich mit einen Wanderer, der alles Erlebte in seinem Rucksack trägt. Leider tragen wir oft unbewusst Dinge die uns nicht mehr gut tun. Wir haben uns selbst gefragt, welche Gepäckstücke wir 2020 NICHT mehr mit uns herumtragen möchten.

So starteten wir am 27.12.19 mit 16 wundervollen Menschen bei Kerzenlicht in eine meditative Anfangsentspannung um bewusst das alte Jahr zu reflektieren. Wir nutzen die Atemübungen mit dem Fokus auf das Loslassen von schlechten Angewohnheiten, Stress und Sorgen. Schwerpunkt unserer Yogapraxis waren Rückbeugen die auf der energetischen Ebene für alles Vergangene stehen. Unsere Tiefenentspannung wurde begleitet von tiefem Frieden für Alles was hinter uns liegt. Denn nur durch Vergebung und Dankbarkeit können wir wirklich glücklich werden.

Wenn Du ehrlich zu Dir selbst bist, wirst Du erkennen, das der EINZIGE MENSCH, der zwischen Dir und Deinem Frieden steht Du selbst bist!

Nur Du selbst kannst vergeben und loslassen und somit frei werden.

Vielleicht kannst Du es Dir bildlich besser vorstellen. Alte Wut, Verletzungen und Zorn sind wie Kohlestücke die Du in der Hand hälst. Dauernd verbrennst Du Dich aufs Neue aber das Ego hält Dich davon ab die Kohle fallen zu lassen.

LASS LOS, übernimm Verantwortung für Dich und Dein Leben und geh selbstbestimmt in ein zauberhaftes neues JAHR!

DANKE an alle Teilnehmer, das wir mit Euch das alte Jahr auf diese Weise abschließen durften.

Kategorien
Aktuelles Events

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne … NEUJAHRSYOGA

Jahreswechesel ist traditonell die Zeit, in der man das zurückliegende Jahr noch einmal bewusst betrachtet. Und genau dies haben wir am Samstag den 4. Januar 2020 getan.

Mit 9 Teilnehmern des Neujahr-Workshops starteten wir um das alte Jahr in Frieden hinter uns zu lassen. Wir stellten die Freude des Neubeginns in den Mittelpunkt unserer gemeinsamen Praxis. Die Pranayamas (Atemübungen zur Lenkung des Pranas = Lebensenergie) halfen uns um im Hier uns Jetzt anzukommen.

Unser Atem ist ein wundervolles Werkzeug – Du kannst die bewusste Atmung immer und überall und sogar kostenlos nutzten …. Wenn Du mit Deiner ganzen Aufmerksamkeit beim Atem bist wird auch der Geist ruhiger – das vegetative Nervensystem entspannt sich und Du kannst Dich in allen Bereichen besser und effektiver entspannen.

Der aktive Teil der Yogapraxis wurde von Rückbeugen und herzöffnenden Asanas geprägt.

Wirkungen von Rückbeugen:

  1. Körperliche Ebene: Bei Rückbeugen streckt man die Brustwirbelsäule nach hinten und dadurch wird der Brustkorb, Lungen- und Herzbereich gedehnt. Die Muskeln des kompletten Rückens werden gestärkt, Vorderseite des Körpers z.B. Brust- und Bauchmuskeln, Leisten und die vordere Oberschenkelmuskulatur werden gedehnt. Dies führt zu einer größeren Beweglichkeit der Brustwirbelsäule, die durch die oft sitzende Tätigkeit und das nach vorne Arbeiten oft verkürzt ist.
  2. Psychische Wirkungen von Rückbeugen: Keine andere Asana-Gruppe hilft so sehr bei Herz-Themen wie Rückbeugen. Ich glaube jeder von uns hatte schon mal Liebeskummer? Bei Liebeskummer oder emotionalen Verletzung spricht man von einem „gebrochenen Herzen“ . Tatsächlich macht sich intensive Trauer körperlich bemerkbar – man kann ein Stechen im Brustkorb spüren. In diesen Situationen verschliessen wir uns und unser Herz, nicht nur mental, sondern auch körperlich. Beobachte mal deinen Atmung bei Stress, Ärger oder Trauer. Er fließt oft oberflächlich und hektisch – nicht tief und ruhig wie es sein sollte. Unser Herz-Chakra wird durch emotionale Ereignisse gestört und blockiert. Hier können Rückbeugen Blockaden lösen. Durch das körperliche Öffnen des Brustraums werden tiefes Atmen und Loslassen möglich – unser „Herz geht auf“. Deshalb heißen Rückbeugen auch Herzöffner. Du atmest tiefer, bekommst mehr Sauerstoff und neue Kraft. Dies macht es uns möglich, mithilfe von Rückbeugen schneller durch negative Gefühle hindurchzugehen.

Abschließend erstellten wir eine Wunschcollage für 2020. Hiebei konnte sich jeder ganz persönlich neu ausrichten und seine aktuellen Lebensfragen beleuchten. Dies floß auch in die wunderschönen Bilder aller Teilnehmer ein.

Feedback von Teilnehmern:

Silvia: Die Wuschcollage hat mir so viel Freude gemacht – nachdem ich nach Hause gefahren bin konnte ich bis abends Stifte, Schere, Bilder nicht aus der Hand legen. Endlich mal wieder Kind sein.

Simone: Das Leben ist ein Genuss – das ist der Satz der mich in diesem Jahr besonder begleiten soll. Ich war erst traurig das es bisher leider nicht immer so war. Aber genau das ist mein Ziel . 2020 soll ein Genuss sein!

Kategorien
Aktuelles Events

Männer-Yoga 1.Quartal 2020

Melde Dich für den 1. Männerkurs 2020 an und sicher Dir den 10er Block gleich jetzt.

Preise:

  • Buchung eines 10er Block (inkl. 11. Termin) 13.01.2020 – 23.03.2020

  • Einzelstunde
    je 12 EUR/Einheit

Warum sollte ich Yoga praktizieren?

Es hilft Dir körperlich und geistig flexibler zu werden.

Wie oft sollte man auf die Matte / Yoga praktizieren?

1. regelmäßig
2. so oft es Dir gut tut
3. mehrmals wöchentlich ist ideal

Was brauche ich für Yoga?

Dich, Zeit, Ruhe, bequeme Kleidung und eine Matte